Gesellschaftswissenschaften

Ethik an der Schule am Königstor

Ethik wird an der Schule am Königstor in den Jahrgangsstufen 7-10 zweistündig angeboten. Es kann in der 10. Klasse für die Präsentationsprüfung zur Erlangung des Mittleren Schulabschlusses genutzt werden.

„Was soll ich tun?“ Mit dieser Frage grenzt Immanuel Kant die Ethik von den anderen Bereichen der Philosophie ab. Als eigenständiges Fach innerhalb des Fächerkanons gehen die Schülerinnen und Schüler an Hand verschiedener, alltagsbezogener Problemstellungen der Frage nach moralischen Handlungsoptionen nach. Dabei lernen sie ihr eigenes Verhalten zu reflektieren, fremde Verhaltenskonzepte zu verstehen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen.

Gegenstand der Benotung ist die Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler unter ethischen Aspekten über Phänomene und Probleme nachzudenken.

Der Rahmenlehrplan gibt für die verschiedenen Betrachtungsweisen eines Themas drei Perspektiven vor:

– die individuelle (Was bedeutet das für mich und mein Leben?),

– die gesellschaftliche (Was bedeutet das für das gesellschaftliche Zusammenleben?),

– die ideengeschichtliche (In welchem kulturellen, geistesgeschichtlichen, religiösen Zusammenhang steht das?).