Gemeinsamer Unterricht

Was bedeutet an unserer Schule gemeinsamer Unterricht?

Gemeinsamer Unterricht heißt für uns:

Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf lernen gemeinsam im Klassenverband, d.h.:

  • im gleichen Lernraum
  • am gleichen Lerngegenstand
  • nach jeweils individuell abgesteckten Lernzielen.

Abhängig vom jeweiligen Förderschwerpunkt werden die Schüler zielgleich und zieldifferent unterrichtet.

  • Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ und „geistige Entwicklung“ werden zieldifferent unterrichtet, d.h. die Orientierung erfolgt an dem jeweiligen Rahmenlehrplan.
  • Für Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Autismus“, „emotionale-soziale Entwicklung“, „Sprache“, „Hören“, „Sehen“ und „körperliche-motorische Entwicklung“ erfolgt der Unterricht zielgleich, d.h. mit Orientierung am Rahmenplan der allgemeinbildenden Schule.
    Dabei besteht Anspruch auf den Nachteilsausgleich. Sonderpädagogen achten darauf, dass der Nachteilsausgleich angewendet wird und die Lernmaterialien für die Schüler besonders aufbereitet werden.

Sonderpädagogen unterrichten zusätzlich im gemeinsamen Unterricht in den Klassen.

  • um die notwendige Differenzierung zu unterstützen./li>
  • um die Fachlehrer in den Klassen bezüglich der weiteren Förderung zu beraten.
  • um spezielle Lernarrangements, Fördermaterialien und – methoden zu etablieren.

Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf benötigen eine besondere, auf ihre individuellen Bedürfnissen abgestimmte Förderung.
Diese dient dem Ausgleich von Nachteilen und zielt auf die Verwirklichung des Rechts der Schüler auf eine – ihrer persönlichen Begabung und ihrem persönlichen Leistungsvermögen – entsprechende schulische Bildung und Erziehung.

Die Förderung findet in verschiedenen Organisationsformen statt.

  • im Klassenverband, stundenweise Doppelsteckung der Lehrkräfte, u.a. durch Sonderpädagogen./li>
  • in temporären Lerngruppen./li>
  • individuelle Einzelförderung./li>
  • Kleingruppen, Teilungsunterricht in den naturwissenschaftlichen Fächern Chemie und Physik, WAT Werkstattunterricht, ITG.

Informationen zu den Praktika

Informationen zu den möglichen Schulabschlüssen

zurück